Marketing von der Stange – austauschbar wie ein Möbelstück – und wie Du das ändern kannst

Hey, liebe Business-Frau, bist Du auch mit Möbelstück-Marketing unterwegs?

Was bedeutet: Führst Du Dein Business, als wäre Dein Angebot so selbstverständlich wie ein Tisch, ein Stuhl oder eine Couch? Ein Gebrauchsgegenstand, funktional vielleicht, aber ziemlich unauffällig. Mobil, leicht zu transportieren und man verabschiedet sich meistens ohne großes Bedauern wieder davon – erst Recht, wenn die erste Ecke abgestoßen ist.

Austauschbar eben.

Und das nächste Teil wartet ja schon im Möbelmarkt XY.

Wenn Du im Business mit Möbelstück-Marketing unterwegs bist, zeigt sich das zum Beispiel so:

  • Du glaubst, dass Dein Produkt oder Deine Dienstleistung genug sind und Deine Kunden auch nicht mehr erwarten.

  • Du findest, Kunden sind eben Kunden und nicht mehr. Freundschaft, Emotionen, Empathie und Beziehungs-Gedöns gehören ins Privatleben.

  • Du denkst, Deine Kunden fühlen sich ausschließlich von Deinem Angebot angezogen.

  • Auf Deiner Webseite beschreibst Du ausführlich Deine Expertise, Deine Erfahrungen, Deine qualifizierte Ausbildung

  • Du erklärst gerne ausführlich Deine Tools und Methoden, mit denen Du Deine Kunden unterstützt.

  • Du verwendest viel PR-Sprache, arbeitest mit Begriffen wie „serviceorientiert“, „langjährige Erfahrung“ oder „kompetent“.

Und das sind nur einige von vielen best ways, die Dich austauschbar bis zur Unsichtbarkeit machen.

Welches Möbelstück ist Dein Business? Ein Allzweckschrank in Eiche rustikal oder ein Designerstück aus edlem Holz?

Alles Liebe

Deine Eva

P.S.: Ich freue mich über Deinen Like auf meiner Facebook – Fanpage.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.